Unsere Ziele

  • Das Mériscope ist eine kanadische Nonprofit-Organisation mit dem Zweck, Meeressäuger, die marine Fauna allgemein und marine Lebensräume zu schützen, durch Forschung, Ausbildung, Öffentlichkeitsarbeit und konkrete Schutzprojekte.

  • Wir führen Forschungsprojekte über Meeressäuger in Kooperation mit Universitäten, anderen NGOs und kanadischen Behörden durch.

  • Wir fördern Öffentlichkeitsarbeit und Ausbildung in Meeres- und Umweltwissenschaften mit einem Kursprogramm in Meeresbiologie und unserem Sails & Whales-Programm.

  • Wir engagieren uns aktiv in Organisationen mit dem Ziel, die Meereshabitate des St. Lorenzgolfs nachhaltig zu schützen.

  • Wir sind Mitglied beim Québec Marine Mammal Emergency Network.

  • Die Mériscope-Station liegt an der Nordküste des Sankt Lorenzgolfs, ca. 300 km nordöstlich von Québec City.


Leistungsausweis des Mériscope:
  • 2001: Lancierung eines Kursprogrammes in Meeresbiologie für Studierende und die breite
              Öffentlichkeit.
  • 2002: Schaffung eines Netzwerks mit mehreren Universitäten in Europa und Nordamerika.
  • 2003: Realisierung eines Schutzgebietes an der Nordküste des St. Lorenzästuars, in Zusammen-
              arbeit mit anderen NGOs.
  • 2004: Beitritt als institutionelles Mitglied zum Québec Marine Mammal Emergency Network.
  • 2005: Auszeichnung mit dem Tartan-Award für ausserordentliche Verdienste um die Umwelt.
  • 2006: Organisation und Durchführung eines Kurses über integriertes Management von Küsten-
              gebieten, in Zusammenarbeit mit der Université du Québec à Rimouski (UQAR).
  • 2007: Nomination des Mériscope durch den "Research Chair of Canada in Rural Development"
              als regionales Schlüsselprojekt für nachhaltige Entwicklung.
  • 2008: 250 Teilnehmer aus 10 Ländern in unserem Meeresbiologie-Kursprogramm seit 2001.
  • 2009: Anschaffung eines Festrumpfschlauchbootes namens NARVAL für Forschungsprojekte und
              Rettungsaktionen zugunsten von Meeressäugern.
  • 2010: Entwicklung eines Modells für integriertes Management von menschlichen Aktivitäten im
              geplanten St. Lorenz-Meeresschutzgebiet, in Zusammenarbeit mit der Universität Montreal
              und dem Dept. of Fisheries and Oceans.
  • 2011: Lancierung des Programmes für nachhaltiges Whale Watching.
  • 2012: Beitritt des Mériscope zur regionalen Universitätskorporation und Einsitz im Vorstand
              der Korporation.
  • 2013: Lancierung unseres "Sails & Whales"-Programmes;
              Das Mériscope lanciert den Zwergwalkatalog für den St. Lorenzgolf;
              Teinahme an einem interaktiven Workshop zum Thema Meeressäuger und Fischernetze,
              mit Scott Landry und anderen Experten.
  • 2014: Abschluss einer Partnerschaftsvereinbarung mit der Gemeinde Longue-Rive, Grundstein
              für eine permanente Forschungsstation;
              "Sails & Marine Ecology", ein fünftägiger Kurs in Kooperation mit Voile Mercator und der
              regionalen Schulbehörde.
  • 2015: Lancierung eines dreijährigen Forschungsprojektes über die biologischen Auswirkungen
              von neuartigen Schadstoffen auf Zwergwale und Belugas des St. Lorenzästuars, in enger
              Zusammenarbeit mit zwei kanadischen Universitäten, zwei Bundesbehörden und dem
              GREMM.
  • 2016: Entwicklung einer akustischen Monitoring-Boje, der "MériScout 1" (Prototyp).
  • 2017: Biodiversitätsmonitoring in einem Gezeitenökosystem des St. Lorenzästuars;
              243 identifizierte Wale und 12 Biopsien in unserem Zwergwal-Monitoringprogramm.


Vorstand:Direktor:
Dany Zbinden, Präsident
Gessica Gambaro, Kassierin
Johanne Lemieux, Aktuarin
Dany Zbinden

 Kontakt:
Mériscope
318, rue Principale
Longue-Rive, Qc.
G0T 1Z0
Kanada
Tel. + 1-581-323 10 27
Mobile: + 1-418-989 98 62
Email: infoATmeriscopeDOTcom




 top